katholische Jungschar Waidhofen/Thaya

Fetzenfußball

Wenn es draußen regnet, oder einfach zu kalt für Fußball ist, gibt es eine tolle Alternative, die nicht nur wahnsinnig lustig ist, sondern auch den Fußballverweigerern Spaß macht- Fetzenfußball!

Mehr

  •   10 – 20 Spieler
  •   ein Ball oder ein Tuch
  •   zwei Besen
  •   wenn vorhanden zwei Tore, es können aber auch zwei erkenntliche Stellen an gegenüberliegenden Wänden sein

Spielablauf

Die Spieler werden in zwei gleich große Gruppen eingeteilt, jeder Spieler erhält eine Nummer (in jeder Gruppe neu von 1 beginnen). Die beiden Gruppen stellen sich, je nach Gegebenheiten, längs zum Spielfeld auf. Dabei stehen die 1er ganz beim Tor, die jeweils höheren Nummern dann in einer Reihe in Richtung gegnerischem Tor.

Die Spielleiter nennen nur eine (zufällige) Zahl. Die beiden Spieler der Gruppen mit diesen Nummern laufen nun zu ihrem Tor, wo sie den Besen aufnehmen. Mit diesem versuchen sie nun, den Ball (der in der Mitte des Spielfeldes ist) in das gegnerische Tor zu schießen. Es wird dabei wie bei Hockey gespielt, der Ball darf also nur mit dem Besen geschoben oder gezogen werden, und nicht etwa mit den Füßen getreten.

Gewonnen hat das Team, das nach einer gewissen Zeitdauer (oder Anzahl an Spielrunden) die meisten Tore geschossen hat.