katholische Jungschar Waidhofen/Thaya

Präse-Vize

Ein Merkspiel, das es in sich hat! Nur mit Konzentration und Aufmerksamkeit, schafft man es sich jeden Namen zu merken, ohne dabei die Nummer zu vergessen. Hand-Augen-Koordination ist gefragt!

Mehr

  •   4-10 Spieler

Spielablauf

Alle Spieler sitzen im Kreis. Einer ist der „Präse“ (Präsident), der linke Nachbar der „Vize“, alle weiteren bekommen – von 1 angefangen – eine Nummer. Alle Spieler wiederholen immer gleichzeitig den folgenden rhythmischen Bewegungsablauf:

 

  1.   Mit beiden Händen auf die Knie schlagen.
  2.   In die Hände klatschen.
  3.   Mit dem rechten Daumen über die rechte Schulter zeigen.
  4.   Mit dem linken Daumen über die linke Schulter zeigen.

 

Der Präse beginnt, nennt bei Schritt 3 seinen eigenen Namen („Präse“) und bei Schritt 4 den Namen des nächsten Spielers (z. B. „6“). Der nächste Spieler (6) ist an der Reihe und nennt wiederum bei Schritt 3 seinen Namen („6“) und bei Schritt 4 den Namen des nun folgenden Mitspielers (z. B: „Vize“). So geht es weiter, bis jemand einen Fehler macht, also entweder seinen Einsatz verpasst oder einen falschen nächsten Spieler nennt. Derjenige, der einen Fehler macht, muss ans Ende der Reihe und die anderen rücken auf. Nun müssen natürlich auch die Namen bzw. Nummern neu vergeben werden.

Wichtig: Es rücken natürlich immer nur die Spieler auf, die links von dem Spieler saßen, der den Fehler gemacht hat. Wenn also bei 9 Spielern (Präse, Vize, 1-7) Spieler 4 einen Fehler gemacht hat, bleiben Präse, Vize, 1, 2 und 3 auf ihren Plätzen, Spieler 5 wird zur 4, 6 zur 5, 7 zur 6 und der arme Spieler 4 ist die neue Nummer 7.